19.01.2020
Tempo 30 in den Städten?

BRD - Im Rahmen der Mobilitätsoffensive will der Bund den Radverkehr fördern. Zwar sinkt seit Jahren die Zahl der getöteten Verkehrsteilnehmer, aber die der tödlich verunglückten Radfahrer steigt. Deshalb möchten die Grünen innerorts auf allen Straßen Tempo 30 einführen.

Der ADFC begrüßt die Diskussion im Bundestag. "Wir treten schon lange für Tempo 30 in den Städten ein", sagt Bundesverbands- Sprecherin Johanna Weidauer. Das geringere Tempo sorge unter anderem für eine bessere Übersicht der Autofahrer, kürzere Bremswege und verhindere so Unfälle. (WDR)

Kommentar: Tempo 30 ist Scheisse, wenn man im Auto sitzt. Auf einem E-Bike ist das ganz schön flott, auch für PS-Junkies. Nun sind Autos wegen der vielen Staus eh' nicht schneller als 30 km/h im Schnitt. Da kann man sich auch gleich auf's E-Bike setzen und hat noch Spaß am Speed .. (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen