18.02.2018
Mindestbreite für Gehwege gefordert

Köln - Fußgängern soll auf allen Bürgersteigen eine Mindestbreite von zwei Metern garantiert werden. Das sieht eine politische Initiative vor. Die hätte Folgen: Parkende Autos hätten auf vielen Gehwegen nichts mehr zu suchen.

Zur bisherigen Praxis sagt Heribert Büth vom Ordnungsamt: „Der Gehweg muss insoweit frei vom parkenden Autos sein, dass Menschen mit Kinderwagen durchkommen.“ Sofern keine Parkregeln etwa durch Markierungen gelten, entscheiden die Mitarbeiter im Einzelfall“.

Bislang gebe es keine Mindestbreite, es gelten interne Maßstäbe, laut Grüne liegen die bei etwa 1,20 Meter. Ulrich Soénius von der IHK: Auf ausgesuchten Straßen ja, wie auf der Breite Straße. Ob eine Mindestbreite flächendeckend für die gesamte Stadt sinnvoll ist? (EXPRESS)

Kommentar von Biker am 18.02.2017

Autos sind aufgrund ihres Platzverbrauchs das eigentliche Problem. Was zeigt der EXPRESS auf dem Foto zum Artikel? Fahrräder, die Oma behindern.

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen